Neue Tierhalteverordnung veröffentlicht

Die Novelle der 1. Tierhaltungsverordnung wurde nun veröffentlicht. Im Schaf- und Ziegenbereich gibt es  ab 1.10.2017 bzw. teilweise ab 1.1.2018 einige wichtige Änderungen:

Schafe

  1. Das Schwanzkupieren ist nun – wie generell bei allen Eingriffen in allen Tiersparten – nur mehr mit Schmerzausschaltung möglich. Es ist das Kupieren nun innerhalb der ersten 7 Tagen erlaubt. Ebenfalls neu ist, dass das Kupieren nur mehr mit einem Gerät vorgenommen werden kann, welches gleichzeitig schneidet und verödet. Offen ist noch die Lösung für die Abgabe der notwendigen Arzneimittel zur Schmerzausschaltung – wir werden rechtzeitig darüber informieren wenn es diesbezüglich Entscheidungen gibt

Ziegen

  1. Die Kitzenthornung ist nun wieder unter bestimmten Voraussetzungen (siehe Verordnungstext nachstehend)  erlaubt
  2. Die Mindestflächen für Ziegen sind angehoben worden, ebenfalls neu ist eine Unterteilung in Gruppen von bis 20 Tieren bzw. über 20 Tieren (tritt mit 1.1.2018 in Kraft).
  3. Das Tier : Freßplatzverhältnis bei ad libitum Fütterung (= ständige Futtervorlage) ist nun auf 1:5 zu 1 gesenkt worden (bisher 2:5 : 1)

Die genauen Ausführungen können aus dem nachstehenden Verordnungstext entnommen werden:

Neue Regelung – Schwanzkupieren ab 1.10.2017 in Kraft

application/pdf Lesen Sie hier weiter .... (11,9 KiB)

Obersteirische Molkereigenossenschaft steigt in die Ziegenmilchverarbeitung ein - Betriebe gesucht!

Wie bereits mitgeteilt, steigt die Obersteirische Molkereigenossenschaft (OM) in die Ziegenmilch-verarbeitung ein – bei der Infoveranstaltung am 7.2.2017 wurden nun seitens der OM die näheren Rahmenbedingungen festgelegt:

Geplanter Einstieg ab 2018 (bei entsprechender Menge)
Sammelgebiet Mur- und Mürztal (OM Region), 3-tägige Abholung geplant
Milchqualität Bio-Ziegenmilch (vorzugsweise Bio-Heumilch)
Milchpreis  Ø 85 Cent/kg, in Anlehnung an das Preissystem Molkerei Schlierbach, OÖ
  (jahreszeitbedingte Preisschwankungen)
Milchmenge Kontinuierliche Produktion geplant – rd. 1,5 Mio. kg/Jahr notwendig

 

Für nähere Informationen zu diesem Projekt bzw. über die weitere Vorgansweise bitten wir um direkte Kontaktaufnahme mit dem Steirischen Schaf- und Ziegenzuchtverband, Industriepark-West 7, 8772 Traboch (Tel: 03833/20070-34, schafe-ziegen@lk-stmk.at bzw. www.schafe-stmk-ziegen.at).

Sachkundenachweis zum Schlachten von Tieren

application/pdf Sachkundenachweis zum Schlachten von Tieren (14,2 KiB)